Duales Studium Diplom Rechtspfleger/-in (FH)

Justiz Niedersachsen – Oberlandesgericht Celle

50 offene Position(en)

Details

  • Lüneburg, Stade, Hildesheim

    4 mehr anzeigen

  • Vollzeit
  • Öffentlicher Dienst, Recht
  • Kein homeoffice möglich
    • 1. Ausbildungsjahr
      1319.74 € / Monat

    • 2. Ausbildungsjahr
      1319.74 € / Monat

    • 3. Ausbildungsjahr
      1319.74 € / Monat

Kontaktperson

contact-image

Kontaktperson

Cedric Henze

Auf einen Blick

  • Tätigkeit: Verwaltung von Grundbüchern, Handelsregistern, Eröffnung von Testamenten, Durchführung von Zwangsvollstreckungen und Strafvollstreckungen.
  • Arbeitgeber: Oberlandesgericht Celle, ein starker Partner für Gerechtigkeit.
  • Benefits: Gutes Gehalt während des Studiums, langfristige Sicherheit, eigenständiger Beruf, Teamzusammenhalt.
  • Wieso dieser Job: Möglichkeit, aktiv Recht und Gerechtigkeit zu gestalten und finanzielle Unabhängigkeit während des Studiums.
  • Qualifikationen: Allgemeine Hochschulreife oder gleichwertig, unter 40 Jahre alt (45 bei Schwerbehinderung).
  • Was du noch wissen solltest: Bewerbungen bis zum 31. Dezember des Vorjahres; Studienbeginn am 1. Oktober.



Einstellungstermin ist der 1. Oktober eines jeden Jahres. Bewerbungen werden bis zum 31. Dezember des Vorjahres entgegengenommen.

 

Stark für Gerechtigkeit!

Wir bieten dir einen verantwortungsvollen Beruf mit vielen interessanten Aufgaben, in dem du eigenständig Entscheidungen treffen kannst.

Die vielfältigen Begegnungen mit Menschen und der Zusammenhalt im Team zeichnen deinen künftigen Arbeitsalltag aus.

Außerdem bieten wir dir die Möglichkeit, bereits im Studium finanziell unabhängig zu sein und dein Wissen an einer kleinen und familiären Hochschule zu erlernen.

Nach dem Studium besteht eine sehr gute Übernahmechance, da wir bedarfsgerecht einstellen.

Klingt spannend? Dann bewirb Dich für das duale Studium zum/zur Dipl. Rechtspfleger/-in (FH) beim Oberlandesgericht Celle.

Alle Informationen findest du unter oberlandesgericht-celle.de und stark-fuer-gerechtigkeit.de

Tagged as: Duales Studium, Flexible Arbeitszeiten, Unbefristet

Aufgabenbereiche

Rechtspfleger/-innen arbeiten bei den Amtsgerichten in vielfältigen Rechtsgebieten – so führen sie u. a. das Grundbuch und das Handelsregister, eröffnen Testamente, erteilen Erbscheine und leiten die Rechtsantragstelle. Von großer Bedeutung ist ferner die Tätigkeit in der Zwangsvollstreckung; hier werden Forderungspfändungen vorgenommen, Grundstücke versteigert sowie Insolvenzverfahren begleitet.

Bei den Staatsanwaltschaften nehmen Rechtspfleger/-innen die Aufgaben der Strafvollstreckung wahr, was u. a. die Ladung zu Strafantritten, die Berechnung von Strafzeiten, die Eintreibung von Geldstrafen oder den Erlass von Vollstreckungshaftbefehlen umfasst.

Neben der Tätigkeit in der Rechtspflege ist es auch möglich, in der Gerichtsverwaltung Führungsaufgaben zu übernehmen.

Gewünschte Qualifikationen

Persönliche Anforderungen:
– Entscheidungsfreudigkeit
– Flexibilität
– hohes Maß an Textverständnis
– Durchsetzungsvermögen
– Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
– hohe Belastbarkeit
– gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Für das Rechtspflegerstudium
1. benötigst du die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand und
2. darfst im Grundsatz das 40. Lebensjahr, im Fall der Schwerbehinderung das 45. Lebensjahr, noch nicht vollendet haben.

Warum dieser Job

• ein gutes Gehalt bereits während des dualen Studiums
• sehr gute Übernahmechancen
• langfristige Sicherheit und Perspektive
• einen eigenständigen Beruf und Rückhalt in einem starken Team
• die Möglichkeit, Recht und Gerechtigkeit Wirklichkeit werden zu lassen.

Welche Bewerbungsunterlagen werden benötigt?

  • Lebenslauf

  • Anschreiben

  • Abschlusszeugnis

Informationen zum Bewerbungsverfahren

  • Gibt es im Bewerbungsprozess ein Assessment Center? : nein

Fähigkeiten der besten Bewerber

  • Entscheidungsfreudigkeit
  • Flexibilität
  • Textverständnis
  • Durchsetzungsvermögen
  • Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit
  • Belastbarkeit
  • Schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Duales Studium Diplom Rechtspfleger/-in (FH) Arbeitgeber: Justiz Niedersachsen – Oberlandesgericht Celle

Das Oberlandesgericht Celle bietet eine verantwortungsvolle Tätigkeit in der Rechtspflege, die durch vielfältige Aufgaben und direkten Menschenkontakt geprägt ist. Mit einem starken Teamzusammenhalt und der Chance, bereits im Studium finanziell unabhängig zu sein, stellt es einen attraktiven Arbeitgeber dar. Nach dem Studium bestehen sehr gute Übernahmechancen.

50 offene Position(en)

Jobs bei Justiz Niedersachsen – Oberlandesgericht Celle

>