Ausbildung zur/zum Justizfachwirt/-in

Justiz Niedersachsen – Oberlandesgericht Celle

80 offene Position(en)

Details

  • Lüneburg, Stade, Hildesheim

    4 mehr anzeigen

  • Vollzeit
  • Kein homeoffice möglich
    • 1. Ausbildungsjahr
      1259.04 € / Monat

    • 2. Ausbildungsjahr
      1259.04 € / Monat

    • 3. Ausbildungsjahr
      1259.04 € / Monat

Kontaktperson

contact-image

Kontaktperson

Cedric Henze

Auf einen Blick

  • Tätigkeit: Verwaltungsaufgaben bei Gerichten und Staatsanwaltschaften, inklusive Aktenverwaltung und Protokollführung.
  • Arbeitgeber: Oberlandesgericht Celle, bietet eine krisensichere Karriere im öffentlichen Dienst.
  • Benefits: Langfristige Jobperspektiven, abwechslungsreiche Tätigkeiten, Teamzusammenhalt.
  • Wieso dieser Job: Bietet finanzielle Unabhängigkeit während der Ausbildung und eine sinnvolle Tätigkeit in der Gesellschaft.
  • Qualifikationen: Mittlere Reife oder gleichwertiger Bildungsstand, Grundkenntnisse in Tastschreiben und Word.
  • Was du noch wissen solltest: Bewerbungen bis zum 31. Dezember für den Start am 1. September.



Einstellungstermin ist der 1. September eines jeden Jahres. Bewerbungen werden bis zum 31. Dezember des Vorjahres entgegengenommen.

 

Organisation ist deine Stärke?

Setz Sie ein und bewirb dich für eine Ausbildung als Justizfachwirt/-in (m/w/d)!

Wir bieten dir einen verantwortungsvollen Beruf mit vielen interessanten Aufgaben.

Die vielfältigen Begegnungen mit Menschen und der Zusammenhalt im Team zeichnen deinen künftigen Arbeitsalltag aus.

Außerdem bieten wir dir die Möglichkeit, bereits in der Ausbildung finanziell unabhängig zu sein und dein Wissen von erfahrenen Ausbilderinnen und Ausbildern zu erlernen.

Nach der Ausbildung besteht eine sehr gute Übernahmechance, da wir bedarfsgerecht einstellen.

Ein krisensicherer Arbeitsplatz und eine Tätigkeit mit Sinn für die Gesellschaft warten auf dich.

Klingt spannend? Dann bewirb Dich für die Ausbildung zum/zur Justizfachwirt/-in beim Oberlandesgericht Celle. Alle Informationen findest du auf oberlandesgericht-celle.de und stark-fuer-gerechtigkeit.de.

Tagged as: Ausbildung, Flexible Arbeitszeiten, Homeoffice möglich

Aufgabenbereiche

Als Justizfachwirtin und Justizfachwirt bist du als Beamtin bzw. Beamter bei Gerichten und Staatsanwaltschaften tätig. Du nimmst hier büroorganisatorische, verwaltende und rechtsanwendende Aufgaben wahr und bist in vielen verschiedenen Fachgebieten tätig. Du bist darüber hinaus auch Ansprechpartner/-in für ratsuchende Bürgerinnen und Bürger.

Zu den Aufgaben gehört u. a.:

  • elektronische Aktenverwaltung
  • Anordnung von Zustellungen und Ladungen
  • Fertigung von Schriftstücken
  • Aufnahme von Anträgen, Rechtsmitteln, Rechtsbehelfen und Erklärungen und
  • Protokollführung bei Gerichtsverhandlungen.

Der Zuständigkeitsbereich als Justizfachwirtin und Justizfachwirt umfasst daneben auch Tätigkeiten, die weitreichende eigene Entscheidungen und eine selbstständige Sachbearbeitung erfordern – z. B.:

  • Erteilung von vollstreckbaren Ausfertigungen von Urteilen und gerichtlichen Vergleichen
  • Berechnung und Festsetzung der Entschädigung für Zeugen und Sachverständige
  • Berechnung von Reisekosten sowie
  • Berechnung und Einziehung von Gerichtskosten.

Gewünschte Qualifikationen

Zur Ausbildung kann zugelassen werden, wer

  • eine Realschule erfolgreich besucht hat,
  • eine Hauptschule erfolgreich besucht und eine Justizfachangestellten-, Rechtsanwalts- oder Notarfachangestelltenausbildung erfolgreich abgeschlossen hat oder
  • einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand nachweist.

In jedem Fall ist Voraussetzung, dass das 40. Lebensjahr, im Fall der Schwerbehinderung das 45. Lebensjahr, noch nicht vollendet ist.

Grundkenntnisse im Tastschreiben und im Programm Word sind erwünscht und hilfreich

Warum dieser Job

• eine regionale Ausbildung bei Gerichten und Staatsanwaltschaften mit guter Bezahlung
• sehr gute Übernahmechancen
• eine langfristige Sicherheit und Perspektive
• einen abwechslungsreichen Berufsalltag in einem tollen Team
• vielfältige Begegnungen mit Menschen

Welche Bewerbungsunterlagen werden benötigt?

  • Lebenslauf

  • Anschreiben

  • Abschlusszeugnis

Informationen zum Bewerbungsverfahren

  • Gibt es im Bewerbungsprozess ein Assessment Center? : nein

Fähigkeiten der besten Bewerber

  • Datenbankmanagement
  • Microsoft Excel (Fortgeschritten)

Ausbildung zur/zum Justizfachwirt/-in Arbeitgeber: Justiz Niedersachsen – Oberlandesgericht Celle

Das Oberlandesgericht Celle bietet eine sichere und sinnvolle Karriere im öffentlichen Dienst. Mit einer Ausbildung hier wirst du Teil eines engagierten Teams, das sich für Gerechtigkeit einsetzt. Die Ausbildung verspricht gute Bezahlung, langfristige Jobperspektiven und vielfältige Begegnungen mit Menschen.

80 offene Position(en)

Jobs bei Justiz Niedersachsen – Oberlandesgericht Celle

>