Ausbildung in Kenn 2024

Eingebettet zwischen malerischen Weinbergen und der ruhigen Mosel, bietet Kenn in Rheinland-Pfalz Auszubildenden nicht nur idyllische Landschaften, sondern auch vielfältige berufliche Perspektiven. In unmittelbarer Nähe zu Trier gelegen, profitieren Auszubildende hier von einer ausgewogenen Mischung aus ländlicher Ruhe und städtischer Infrastruktur. Mit einer reichen Palette an Freizeitaktivitäten und Kulturangeboten ist Kenn ein attraktiver Ort für junge Menschen, die ihre Karriere mit einer fundierten Ausbildung beginnen möchten.

fallback-cover

Freie Ausbildungsplätze in Kenn

Leider haben wir im Moment keine Jobs für diesen Standort!

Schauen Sie in der Jobbörse nach Stellen in anderen Städten.

Mehr Jobs finden

Kenn Short Facts

In der idyllischen Moselregion gelegen, präsentiert sich Kenn als charmante Gemeinde nahe Trier, die für Ausbildende und Einwohnende gleichermaßen attraktiv ist. Durch die Nähe zur ältesten Stadt Deutschlands, Trier, profitieren Auszubildende hier von einer Kombination aus ruhigem Dorfleben und städtischem Flair. Die Einwohnerzahl von Kenn liegt bei etwa 2.000, was für eine überschaubare und enge Gemeinschaft sorgt.

Die Gemeinde zeichnet sich besonders durch ihren Weinanbau aus und ist Teil der berühmten Moselweinregion. Auszubildende, die ihre Freizeit gerne in der Natur verbringen, finden hier ideale Bedingungen. Weiterhin gewährleistet die ausgezeichnete Verkehrsanbindung mit direktem Anschluss an die Autobahn A602 und guten Busverbindungen eine einfache Erreichbarkeit von Ausbildungsplätzen und größeren Städten in der Umgebung.

Unternehmen in Kenn und Umgebung

In Kenn und Umgebung bietet sich Dir eine vielseitige Auswahl an Ausbildungsbetrieben und Unternehmen, bei denen Du den Grundstein für Deine Karriere legen kannst. Aufgrund der Nähe zu Trier, einem wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum in der Region, hast Du Zugang zu einer breit gefächerten Branchenpalette, von traditionellem Handwerk über Handel bis hin zu modernen Dienstleistungen.

Die klassischen Handwerksbetriebe bilden einen wichtigen Bestandteil der lokalen Wirtschaft. Ob Bäckereien, Schreinereien oder Kfz-Werkstätten – in diesen Betrieben hast Du die Möglichkeit, von erfahrenen Meistern das Handwerk von der Pike auf zu lernen. Die Gastronomiebranche ist mit einladenden Weinstuben und Restaurants ebenfalls stark vertreten, ideal also, um eine Ausbildung in der Hotellerie oder als Fachkraft im Gastgewerbe zu beginnen.

In der Umgebung von Kenn finden sich auch größere industrielle Unternehmen und mittelständische Betriebe, besonders im Sektor Maschinenbau und in der Automobilzulieferindustrie. Diese bieten oft technisch orientierte Ausbildungsplätze an, wie zum Beispiel zum/zur Mechaniker/in, Elektroniker/in oder Industriekaufmann/-frau. Außerdem liegen im Bereich der Informationstechnologie Zukunftschancen, mit Ausbildungsbetrieben, die sich auf Softwareentwicklung oder IT-Systemkauf spezialisiert haben.

Kenn selbst ist sehr geprägt von einer landwirtschaftlichen Tradition, wobei vor allem der Weinanbau eine herausragende Rolle spielt. Hier können Auszubildende im Bereich Weinbau und Oenologie tief in die Materie eintauchen und mit der Natur arbeiten.

Neben diesen vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten sind auch moderne Start-ups und kreative Büros zu finden, die eine etwas andere Arbeitsatmosphäre bieten. Im Marketing, im Eventmanagement oder in der Grafik- und Webdesign-Branche kannst Du sowohl Deine kreative Ader als auch Dein Organisationsgeschick unter Beweis stellen.

Wenn Du ein besonderes Interesse am Gesundheitssektor hast, offeriert die Region Kenn auch hier zahlreiche Perspektiven in Zahnarztpraxen, Apotheken oder Physiotherapiepraxen. Es besteht die Option, sich als Medizinische/r Fachangestellte/r, Pharmazeutisch-kaufmännische/r Angestellte/r oder Physiotherapeut/in ausbilden zu lassen.

Zusätzlich ist der Einzelhandel stark vertreten und eröffnet Ausbildungschancen für Verkaufsberufe in Geschäften unterschiedlichster Art, von Lebensmitteln bis hin zu Bekleidung und Elektronik. Hier kannst Du direkt am Puls des Kundenkontakts arbeiten und wichtige Kompetenzen im Bereich des Vertriebs und der Kundenberatung entwickeln.

Die Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten in diesen Unternehmen sind vielfältig, sodass Du nach Deiner Ausbildung gute Chancen hast, Deine Karriere weiter voranzutreiben und Dich in Deinem Berufsfeld zu spezialisieren.

Leben in Kenn während der Ausbildung

Als Auszubildender in Kenn erlebst Du eine harmonische Verbindung aus ländlichem Charme und kultureller Nähe zu einer Großstadt. Die ruhige Moselgemeinde ist optimal für eine konzentrierte Ausbildungszeit, ohne dabei auf Freizeitmöglichkeiten zu verzichten.

Wo liegt eigentlich Kenn?

Kenn ist eine malerische Gemeinde im Bundesland Rheinland-Pfalz und findet sich in direkter Nachbarschaft zur historisch bedeutenden Stadt Trier. Eingebettet in die sanften Hügellandschaften des Moseltals, verspricht Kenn eine behagliche Wohn- und Lebensqualität. Geografisch ist die Gemeinde hervorragend angebunden: Die B 51 kreuzt den Ort, während die A602 eine zügige Verbindung nach Trier sicherstellt. Kenn liegt somit strategisch günstig für alle, die in der Region ausgebildet werden und gleichzeitig das kulturelle und soziale Angebot einer größeren Stadt in unmittelbarer Nähe genießen möchten. Die genaue Lage von Kenn bietet Dir:

Ausflugsziele in und um Kenn

Direkt vor der Haustür finden sich zahlreiche Ausflugsziele, die die Freizeit bereichern. Naturliebhabende kommen durch die Weinberge und Täler der Mosel voll auf ihre Kosten. Wander- und Radwege führen entlang des Flusses und bieten spektakuläre Ausblicke. Beliebte Ausflugsziele in der Umgebung sind:

Egal ob Kultur, Geschichte oder Naturerlebnis – die Umgebung von Kenn hält für jede Vorliebe adäquate Angebote bereit und bietet somit perfekte Voraussetzungen für inspirierende und erholsame Ausflüge an freien Tagen.

Sehenswürdigkeiten in und um Kenn

In und um Kenn entdeckt man vielseitige Sehenswürdigkeiten, die sowohl historisch als auch naturkundlich von Bedeutung sind. Die enge Verflechtung mit der Römergeschichte, die in der nahen Stadt Trier besonders deutlich wird, spiegelt sich auch in Kenn wider. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören:

Möchtest Du Dich nach der Arbeit oder in der Freizeit auf die Spuren der römischen Vergangenheit begeben oder einfach nur entspannte Stunden in der Natur genießen, bietet Dir die Umgebung von Kenn eine Fülle an Impressionen und Entdeckungsmöglichkeiten.

Must Do in Kenn

Wenn Du in Kenn Deine Ausbildung absolvierst, solltest Du einige Dinge nicht verpassen. Ein absolutes Must Do ist der Besuch eines der traditionellen Weinfeste, die in der Region stattfinden. Hier kannst Du in geselliger Runde die lokalen Spezialitäten probieren:

Ein weiteres Highlight ist der „Sommer unter der Linde“, ein kulturelles Open-Air-Event, das jährlich in Kenn stattfindet. Die Veranstaltung ist bekannt für ihre hochklassigen Musikaufführungen und das gemütliche Ambiente. Sich bei einem guten Glas Moselwein unterhaltsamen Klängen hinzugeben, klingt nach einer perfekten Abwechslung nach einem anstrengenden Arbeitstag.

Insgesamt bietet Kenn also einen lebendigen und vielversprechenden Rahmen für Deine Ausbildung – mit vielen Möglichkeiten, auch außerhalb der Arbeit Erfahrungen zu sammeln, die Region zu erkunden und den Feierabend zu genießen.

Fördermöglichkeiten für Auszubildende in Kenn

Als Auszubildender genießt Du in Kenn diverse Fördermöglichkeiten, die Deine Ausbildungszeit finanziell und organisatorisch erleichtern können. Besonders bedeutend ist hier das Berufsausbildungsbeihilfe (BAB), eine staatliche Leistung der Bundesagentur für Arbeit, die zu den Lebenshaltungskosten während einer Ausbildung beisteuern kann. Die Höhe der BAB ist abhängig von verschiedenen Faktoren, darunter Dein eigenes Einkommen, das Einkommen Deiner Eltern und die Art Deiner Unterbringung während der Ausbildung.

Ein weiterer zentraler Punkt ist das Aufstiegs-BAföG, früher als Meister-BAföG bekannt, welches auf Unterstützung zielt, wenn Du eine Weiterbildung in Angriff nehmen möchtest. Die Förderung besteht aus einem Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss, und einem Darlehen für den Lebensunterhalt und die Lehrgangskosten. Wichtig zu wissen ist, dass, selbst wenn der Name noch „Meister“ suggeriert, diese Förderung nicht nur für Handwerksberufe gilt, sondern für ein breites Spektrum an Fortbildungen.

Je nach individueller Situation kommt eventuell auch das Wohngeld als finanzielle Hilfe in Betracht. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn kein Anspruch auf BAB besteht oder für Personen, die eine selbstständige Haushaltsführung nachweisen können. Des Weiteren wird für junge Erwachsene unter 25 Jahren während der Ausbildung Kindergeld gezahlt. Voraussetzung ist, dass Du Dich in einer Erstausbildung befindest und bestimmte Einkommensgrenzen nicht überschreitest.

FAQs

Die Dauer einer Berufsausbildung bei Kenn variiert je nach konkretem Berufsbild, liegt jedoch typischerweise zwischen 2 und 3,5 Jahren.

Um bei Kenn eine Ausbildung zu beginnen, brauchst du in der Regel einen guten Schulabschluss, Motivation und Interesse an dem Ausbildungsberuf. Zudem sind oft Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit gewünschte Kompetenzen.
>