Entdecke AusbildungsplätzeAusbildungsberufeAusbildung Maler und Lackierer

Ausbildung Maler und Lackierer

In der Ausbildung zum Maler und Lackierer erwirbst Du eine Kombination aus praktischen Fähigkeiten und theoretischem Wissen. Du wirst in einem Betrieb arbeiten und dabei praktische Erfahrung sammeln, während Du in der Berufsschule die notwendigen theoretischen Grundlagen lernst. Die Ausbildung vermittelt Dir Kenntnisse in Bereichen wie Oberflächengestaltung, Schutz und Instandhaltung von Bauwerken. Nach der Ausbildung stehen Dir vielfältige berufliche Möglichkeiten offen, von der Arbeit in Handwerksbetrieben bis hin zur Selbstständigkeit.

Übersicht

Eine Ausbildung zum Maler und Lackierer kombiniert praktische Erfahrungen auf Baustellen und in Werkstätten mit theoretischem Unterricht. Auszubildende lernen, wie man Oberflächen vorbereitet, Farben und Lacke aufträgt und kreative Techniken anwendet, um Gebäuden und Möbeln einen frischen Look zu verleihen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, wodurch dieser Weg für alle offen ist, die eine Leidenschaft für Farben und Gestaltung haben und handwerkliches Geschick entwickeln möchten.

Top Arbeitgeber in der Branche
DAW SE DAW SE bietet Dir eine umfassende Ausbildung sowohl in traditionellen Maltechniken als auch in modernen Lackierverfahren. Die Programme legen viel Wert auf Nachhaltigkeit und innovative Verfahren, sodass Du bestens für die Zukunft gerüstet bist.
Sto SE & Co. KGaA Die Sto SE & Co. KGaA unterstützt Dich dabei, tiefgehende Kenntnisse in der Oberflächenbeschichtung und Wärmedämmung zu erwerben. Hier profitierst Du von erstklassigen Schulungen und kannst Deine Fähigkeiten ständig weiterentwickeln.
Brillux GmbH & Co. KG Die Brillux GmbH & Co. KG ist bekannt für ihre praxisnahe Ausbildung, die Dich optimal auf zukünftige Karrierechancen vorbereitet. Mit modernen Schulungszentren und einem breiten Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten erhältst Du hier eine erstklassige Ausbildung.
Deine Karriere als Maler und Lackierer

Bei Deiner Ausbildung zum Maler und Lackierer in unserem Unternehmen wirst Du eine Vielzahl von Erfahrungen sammeln. Zu Beginn wirst Du einfache Aufgaben wie das Abkleben von Flächen und das Auftragen von Grundierungen übernehmen. Du wirst unter Anleitung eines erfahrenen Malers arbeiten, der Dir die Grundlagen der Techniken und Werkzeuge beibringt.

Mit der Zeit wirst Du anspruchsvollere Aufgaben übernehmen, wie das Mischen von Farben und das Auftragen von komplexen Mustern. Du wirst lernen, wie man verschiedene Oberflächen behandelt und schützt, von Holz über Metall bis zu Putz. Darüber hinaus wirst Du an Projekten teilnehmen, bei denen Du Deine Fähigkeiten weiterentwickeln kannst, wie beispielsweise Fassadenrenovierungen oder Innenraumgestaltungen.

In der zweiten Hälfte Deiner Ausbildung wirst Du mehr Verantwortung übernehmen und eigenständig kleinere Projekte leiten. Du wirst Lehrgänge besuchen, um Dein Wissen zu vertiefen und Dich auf die Abschlussprüfung vorzubereiten. Am Ende Deiner Ausbildung wirst Du in der Lage sein, Projekte vollständig selbstständig durchzuführen und dabei hochwertige Ergebnisse zu erzielen.

Typische Aufgaben

Vorbereitung der Arbeitsfläche

Mischen von Farben und Lacken

Streichen und Lackieren von Wänden und Oberflächen

Reinigung und Pflege der Arbeitswerkzeuge

Arbeitsbedingungen als Maler und Lackierer

Als Maler und Lackierer kannst Du Dich auf eine Vielzahl von Arbeitsbedingungen einstellen. In der Regel arbeitest Du von Montag bis Freitag, meist zwischen 7 Uhr und 16 Uhr, wobei Überstunden in Stoßzeiten keine Seltenheit sind. Deine Arbeitsplätze variieren stark. Du kannst sowohl innerhalb als auch außerhalb von Gebäuden tätig sein, was bedeutet, dass Du je nach Wetterbedingungen arbeiten musst.

Zu den Vorteilen dieser Arbeit gehört die Vielfalt: Du wirst selten zwei gleiche Tage erleben und kommst viel herum. Außerdem macht es Spaß, die sichtbaren Ergebnisse Deiner Arbeit zu sehen und zu wissen, dass Du zur Verschönerung von Räumen und Gebäuden beiträgst. Ein Nachteil sind jedoch die körperlichen Anforderungen wie längeres Stehen, Strecken oder das Arbeiten in unbequemen Positionen.

Auch der Umgang mit Chemikalien und Farben kann gesundheitliche Risiken mit sich bringen. Schutzausrüstung ist daher unerlässlich. Trotz der Herausforderungen bietet der Beruf immer wieder neue Projekte und Abwechslung, was besonders für kreative und handwerklich begabte Menschen abwechslungsreiche Arbeitsbedingungen schafft.

Ausbildungsangebot für Deine Karriere als Maler und Lackierer

In der Ausbildung zum Maler und Lackierer lernst Du sowohl theoretische als auch praktische Fähigkeiten. Ein wesentlicher Bestandteil sind die schulischen Klassen, wo Du Kenntnisse in Fächern wie Werkstoffkunde, Farbtechnik und Raumgestaltung erwirbst.

Zusätzlich wirst Du in praktischen Lerneinheiten auf der Baustelle oder in Werkstätten ausgebildet, wo Du Techniken wie Tapezieren, Streichen, Lackieren und das Anbringen von Wärmedämmverbundsystemen direkt anwendest. Diese Kombination aus Theorie und Praxis bereitet Dich optimal auf die vielfältigen Aufgaben in diesem Beruf vor.

Vorraussetzungen und Fähigkeiten

Aufmerksamkeit zum Detail

Handwerkliches Geschick

Farbbewusstsein und Kreativität

Teamfähigkeit und Zuverlässigkeit

Ausbildungszeitraum

Die typische Dauer der Ausbildung zum Maler und Lackierer beträgt in der Regel drei Jahre. In dieser Zeit wirst Du sowohl praktische Erfahrungen im Betrieb sammeln als auch theoretisches Wissen in der Berufsschule erlernen.

Zu den Herausforderungen dieser Ausbildung gehören unter anderem das Erlernen verschiedener Techniken der Oberflächenbehandlung sowie das sichere Arbeiten auf Baustellen. Typische Prüfungen, die Du während der Ausbildung meistern musst, umfassen die Zwischenprüfung nach etwa eineinhalb Jahren und die Abschlussprüfung am Ende der Ausbildungszeit.

Entwicklungs und Fortbildungsmöglichkeiten

Als Maler und Lackierer hast Du zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten und kannst verschiedene Qualifikationen erwerben, um in deinem Beruf voranzukommen. Zu den typischen Qualifikationen gehören:

  • Ein erfolgreicher Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Schulabschluss
  • Handwerkliches Geschick
  • Ein gutes Farbverständnis und räumliches Vorstellungsvermögen
  • Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke
  • Gute körperliche Fitness und Belastbarkeit

Im Rahmen Deiner Ausbildung kannst Du dich auf verschiedene Fachrichtungen wie Gestaltung und Instandhaltung, Kirchenmalerei und Denkmalpflege oder Bauten- und Korrosionsschutz spezialisieren, was Dir neue berufliche Perspektiven eröffnet. Zu den typischen Entwicklungsmöglichkeiten zählen:

  • Weiterbildung zum Meister
  • Techniker im Bereich Farb- und Lacktechnik
  • Betriebswirt des Handwerks
  • Spezialisierung auf Restaurationsarbeiten
  • Gründung eines eigenen Malerbetriebs

Maler und Lackierer – Ausbildungsquiz

FAQs

Was macht ein Maler und Lackierer?

Ein Maler und Lackierer gestaltet Innenräume und Fassaden, trägt Farben, Lacke und Tapeten auf und führt Sanierungsarbeiten durch. Er macht Oberflächenvorbereitungen und sorgt für den Korrosionsschutz.

Welche Voraussetzungen brauche ich für eine Ausbildung zum Maler und Lackierer?

Du solltest handwerkliches Geschick, Kreativität und ein gutes Farbempfinden mitbringen. Außerdem sind Teamfähigkeit und körperliche Belastbarkeit wichtig.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Maler und Lackierer?

Die Ausbildung zum Maler und Lackierer dauert in der Regel drei Jahre. Sie kombiniert praktische Arbeit im Betrieb mit theoretischem Unterricht in der Berufsschule.

Welche Karrierechancen habe ich als Maler und Lackierer?

Nach der Ausbildung kannst du dich auf bestimmte Techniken spezialisieren oder die Meisterschule besuchen. Auch eine Weiterbildung zum Restaurator oder ein Studium im Bereich Innenarchitektur sind möglich.

Lerne überall. Immer. Auf allen Geräten.

>