Ausbildung Marketingkaufmann

fallback-cover
Kauffrau / Kaufmann für Marketingkommunikation – Voraussetzungen & Fähigkeiten

Kauffrau / Kaufmann für Marketingkommunikation – Voraussetzungen & Fähigkeiten

Es ist halb zehn in Deutschland – jetzt ein Knoppers. Aber auch Haribo macht Kinder froh – und Erwachsende ebenso. Und übrigens: Waschmaschinen leben länger mit Calgon. Fragst Du Dich gerade, warum diese Sätze ohne Zusammenhang aneinandergereiht wurden? Oder sind Dir sofort die Werbesprüche eingefallen, die Du bereits aus dem Fernsehen kennst?




Werbung begegnet Dir jeden Tag. Ob auf Plakaten auf der Straße, im Fernsehen oder in den sozialen Medien, wie Instagram oder Youtube. Die Aufgaben einer Kauffrau bzw. eines Kaufmanns für Marketingkommunikation bestehen aus dem Erfinden und Veröffentlichen von genau dieser Werbung.




Auch Dir macht es Spaß, andere Menschen von einem Produkt zu überzeugen? Dir fallen kreative Werbeslogans ein, die sich mit Sicherheit in den Köpfen anderer einprägen werden? Dann ist die Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Marketingkommunikation vielleicht genau das Richtige für Dich – denn Du bringst bereits viele der Voraussetzungen für diesen Beruf mit.

Fragst Du Dich, was Marketingkommunikation eigentlich genau bedeutet?






Je nachdem, in welchem Unternehmen Du tätig bist, können Deine Aufgaben unterschiedlich ausfallen. In der Regel wirst Du aber für die folgenden Tätigkeiten als Kauffrau bzw. Kaufmann für Marketingkommunikation zuständig sein:

Tätigkeiten als Kauffrau bzw. Kaufmann für Marketingkommunikation Beschreibung
Kommunikation
  • Kommunikation mit internen und externen Geschäftspartnern und -partnerinnen
  • Repräsentation des Unternehmens
  • Beschaffung und Bearbeitung von Angeboten
Planung
  • Planung von Werbemaßnahmen über verschiedene Medien, z. B. Flyer, Kataloge, Funk
  • Planung verkaufsfördernder Aktionen, z. B. durch Organisation von Kampagnen, Teilnahme an Messen/Events
Analyse
  • Analyse und Bearbeitung von Kundenwünschen
  • Überprüfung und Auswertung des Werbeerfolgs
Technik
  • Arbeit mit modernen IT-Systemen
  • Erstellung von Präsentationen über das Unternehmen und/oder das Produkt

Die Ausbildungsdauer zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Marketingkommunikation umfasst gemäß Ausbildungsordnung drei Jahre. Es gibt die Möglichkeit, die Ausbildung entweder in rein schulischer Form oder in dualer Form zu absolvieren: In der schulischen Ausbildung wirst Du Dich hauptsächlich mit theoretischen Inhalten befassen und einzelne betriebliche Praktika absolvieren.


In der dualen Form wirst Du sowohl die Berufsschule besuchen und dort theoretische Aspekte des Berufs kennenlernen sowie das Gelernte praktisch bei der Arbeit in einem Ausbildungsbetrieb anwenden.


Damit Du Dir ein Bild der Lerninhalte der Ausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Marketingkommunikation machen kannst, findest Du im folgenden einige Lernfelder, die in der Ausbildung auf Dich zukommen werden:

Verlauf der Ausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Marketingkommunikation Inhalte
1. Ausbildungsjahr
  • Gesamt- und einzelwirtschaftliche Funktion der Marketing- und Kommunikationswirtschaft
  • Arbeitsorganisation
  • Kennenlernen der Informations- und Kommunikationssysteme
  • Aufbau von Kundenbeziehungen
  • Auswahl und Beauftragung von Dienstleistern
  • Kenntnisse der Markenführung
  • Berufsbildung, arbeits- und sozialrechtliche Grundlagen
2. Ausbildungsjahr
  • Vertiefung der bisherigen Lernziele aus Jahr 1
  • Durchführung der Marktbeobachtung und -analyse
  • Analyse der Zielgruppen
  • Planung von Projektorganisationen
  • Steuerung der kreativen Umsetzung
  • Rechte und Lizenzen
  • Medieneinsatz
3. Ausbildungsjahr
  • Vertiefung der Lernziele aus Jahr 1 und Jahr 2
  • Budgetplanung für Projekte
  • Feinplanung des Medieneinsatzes

Wie Du in der Tabelle siehst, vertiefst Du jeweils im zweiten und dritten die Lernbereiche, die Du bis dahin schon kennengelernt hast. Das heißt, Du lernst gleich zu Beginn viele verschiedene Arbeitsbereiche kennen und vertiefst diese dann in jedem Ausbildungsjahr ein Stück mehr. Es gibt aber auch Lerninhalte, denen Du erst ab dem zweiten oder dritten Lehrjahr lernst.

Kauffrau / Kaufmann für Marketingkommunikation – Gehalt

Die Höhe der Ausbildungsvergütung richtet sich nach dem Wirtschaftszweig, der Region und der Größe des Ausbildungsbetriebs und kann daher variieren. Auch die Tatsache, ob Dein Betrieb an einen Tarifvertrag gebunden ist, kann hierfür ausschlaggebend sein. Für eine rein schulische Ausbildung erhältst Du meist kein Gehalt – hier kann es sogar sein, dass Du eine Schulgebühr zahlen musst.



Dein Gehalt in der dualen Ausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Marketingkommunikation kann sich für die jeweiligen Lehrjahre demnach in diesen Bereichen bewegen:

Ausbildungsjahr Brutto-Gehalt im Monat
1. Lehrjahr 585–900 Euro
2. Lehrjahr 690–1.000 Euro
3. Lehrjahr 790–1.100 Euro

Das niedrigste Gehalt für die drei Ausbildungsjahre gibt jeweils den Mindestlohn an, der für das Jahr 2022 für Auszubildende festgelegt wurde. Dieser steigt oftmals von Jahr zu Jahr und sieht beispielsweise für das Jahr 2023 schon anders aus.


Wenn Du also 2023 eine Ausbildung beginnst, bekommst Du im ersten Lehrjahr mindestens 620 Euro. Im zweiten Lehrjahr kannst Du dann mit mindestens 732 Euro rechnen und im dritten Jahr bereits mit 837 Euro.


Nach der Ausbildung liegt Dein Einstiegsgehalt als Kauffrau oder Kaufmann für Marketingkommunikation durchschnittlich zwischen 1.500 und 3.000 brutto im Monat. Da sich das Gehalt je nach Branche, Position und Unternehmen unterscheidet, gibt es, wie Du erkennen kannst, eine relativ große Spanne des Einstiegsgehalts.


Mit steigender Berufserfahrung, Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen kannst Du Dir zudem ein deutlich höheres Gehalt ermöglichen.


Kauffrau / Kaufmann für Marketingkommunikation – Mögliche Ausbildungsbetriebe

Deine duale Ausbildung kannst Du grundsätzlich in jeder Firma beginnen, die eine gewisse Dienstleistung oder bestimmte Produkte vermarkten möchte. Du hast also unzählige Möglichkeiten, Deine Ausbildung als Kauffrau bzw. Kaufmann für Marketingkommunikation in verschiedenen Branchen oder Institutionen zu absolvieren, wie:


  • Marketingabteilungen von Firmen
  • Kommunikationsabteilung von Firmen
  • Werbeagenturen
  • PR-Agenturen (Öffentlichkeitsarbeit)
  • schulische Institutionen, etwa Akademien

Als Kauffrau oder Kaufmann für Marketingkommunikation hast Du viele Zukunftsaussichten, mit denen Du Dein berufliches Leben immer wieder auf ein neues Level bringen kannst. Hierbei entscheidest Du, ob Du in Deiner aktuellen Position bleiben möchtest, Dich weiterbilden wirst oder vielleicht sogar ein Studium anhängst.

Kauffrau / Kaufmann für Marketingkommunikation – Weiterbildungen


Nach Deiner Ausbildung zur Kauffrau oder zum Kaufmann für Marketingkommunikation erwarten Dich viele Weiterbildungen, die Du in den verschiedensten Fachrichtungen absolvieren kannst:


  • Fachkauffrau bzw. Fachkaufmann für Marketing
  • Fachwirt:in für Werbung und Kommunikation
  • Public Relations Fachwirt:in
  • Medienfachwirt:in
  • Betriebswirt:in für Marketingkommunikation

Es bieten sich zudem verschiedene Studiengänge an, die Du nach Abschluss Deiner Ausbildung belegen kannst. Hierfür benötigst Du in der Regel eine allgemeine Hochschulreife oder eine Fachhochschulreife – es gibt jedoch auch Studiengänge, die Du mit Deiner abgeschlossenen Ausbildung und gewissen Jahren an Berufserfahrung belegen kannst. Studienmöglichkeiten, die gut zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Marketingkommunikation passen, sind:


  • Betriebswirtschaftslehre
  • Kommunikationsdesign
  • Kommunikations-Management
  • Marketing-Management
  • Marketingkommunikation

Wenn Du zufrieden mit Deiner Position bist, bieten sich außerdem verschiedene Lehrgänge und Seminare an, in denen Du Dein Wissen noch einmal auffrischen oder erweitern kannst. So kannst Du als Kauffrau bzw. Kaufmann für Marketingkommunikation z. B. Lehrgänge in den Bereichen


  • Social Media,
  • Verkaufsförderung,
  • Marketing oder
  • Marktbeobachtung belegen.

Für jede Ausbildung – und so auch für die Kauffrau bzw. den Kaufmann für Marketingkommunikation – gibt es gewisse Voraussetzungen, die erfüllt sein sollten, wenn ein Ausbildungsplatz angestrebt wird. Dein Schulabschluss spielt in dieser Ausbildung jedoch keine so große Rolle, denn Du kannst diese mit jeder Art von Abschluss oder sogar ohne Abschluss beginnen.


Kauffrau / Kaufmann für Marketingkommunikation – Fähigkeiten

Für die Ausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Marketingkommunikation können gute Kenntnisse in den Schulfächern Mathematik, Englisch, Deutsch und Wirtschaft von Vorteil sein. Viel relevanter jedoch sind gewisse Fähigkeiten, die Du mitbringen solltest. Wenn Du Dich mit den nachfolgenden Eigenschaften identifizieren kannst, ist die Ausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Büromanagement womöglich genau Dein Ding:


  • Organisationstalent: Du hast stets den Überblick und organisieren, sowie planen macht Dir Spaß.
  • Du hast ein sicheres Auftreten und kannst überzeugend kommunizieren.
  • Du hast einen Hang zum Perfektionismus und arbeitest sorgfältig, genau und selbstständig.
  • Du kannst gut mit Computerprogrammen wie Excel, Word und Powerpoint umgehen.
  • Du setzt Dich gerne mit Kalkulationen und Auswertungen auseinander.
  • Du kannst eigenverantwortlich und lösungsorientiert arbeiten.
  • Du kannst Dich auch in einem großen Büro stets auf Deine Arbeit konzentrieren.

Kauffrau / Kaufmann für Marketingkommunikation – Steckbrief

  • Aufgaben für die Kauffrau bzw. den Kaufmann für Marketingkommunikation sind etwa:
    • Kommunikation mit internen und externen Geschäftspartnern
    • Planung von Werbemaßnahmen, Auswerten des Werbeerfolgs
    • Verkaufsfördernde Aktionen, z. B. Organisation von Kampagnen, Teilnahme an Events
  • Die duale Ausbildung zur Kauffrau bzw. zum Kaufmann für Marketingkommunikation dauert drei Jahre.
    • Inhalte sind z. B.:
      • Marketing- und Kommunikationswirtschaft
      • Kundenbeziehungen
      • Marktführung
      • Projektorganisation
      • Medieneinsatz
  • Das Gehalt von Kaufleuten für Marketingkommunikation liegt im ersten Berufsjahr zwischen 1.500 und 3.000 Euro brutto im Monat. Hierfür ist vorwiegend die Branche und die Position der Stelle ausschlaggebend.
  • Deine Zukunftsaussichten als Kauffrau oder Kaufmann für Marketingkommunikation sind vielfältig: Du kannst Dich etwa für praktische Weiterbildungen oder ein anschließendes Studium entscheiden.
  • Weiterbildungen für Kaufleute für Marketingkommunikation sind unter anderem:
    • Fachwirt:in für Werbung und Kommunikation
    • Medienfachwirtin
    • Studium für BWL, Kommunikationsdesign oder Marketing-Management
  • Voraussetzungen für eine Ausbildung als Kauffrau oder Kaufmann für Marketingkommunikation sind unter anderem die folgenden Fähigkeiten:
    • Organisationstalent
    • sicheres Auftreten und überzeugende Kommunikation
    • Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein

FAQs

Eine Kauffrau/Kaufmann für Marketingkommunikation plant und organisiert Communication- und Werbemaßnahmen. Sie erarbeiten Marketingstrategien, entwickeln Werbekampagnen, bereiten Marktanalysen vor, erstellen Präsentationen und sprechen mit Kunden. Außerdem beaufsichtigen sie den Produktionsprozess von Werbemitteln und koordinieren die Zusammenarbeit mit externen Dienstleistern.

Während der Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Marketingkommunikation lernt man verschiedene Aspekte des Marketings kennen, einschließlich Marktanalyse, Marketingstrategien, Werbemaßnahmen, Kundenberatung, Produkt- und Markenpolitik, Public Relations, Eventmanagement und Online-Marketing. Zudem gehören auch betriebswirtschaftliche Grundlagen zur Ausbildung.

Während der Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Marketingkommunikation liegt das Gehalt in der Regel zwischen 700 und 1.000 Euro im ersten Jahr, 800 und 1.100 Euro im zweiten Jahr, und 900 und 1.200 Euro im dritten Jahr. Nach der Ausbildung kann das Anfangsgehalt zwischen 2.000 und 2.500 Euro liegen. Bitte beachten Sie, dass die Gehälter stark variieren können abhängig von Faktoren wie Region, Unternehmen und Berufserfahrung.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Weiterbildung für Kaufleute für Marketingkommunikation. Diese können zum Beispiel Fachwirt/-in für Marketing, Betriebswirt/-in für Marketingkommunikation oder ein Studium im Bereich Marketing umfassen. Weiterhin können spezifische Zertifizierungskurse wie Social Media Manager oder SEO-Experte hilfreich sein.
>