Entdecke AusbildungsplätzeAusbildungsberufeAusbildung Steuerfachangestellter

Ausbildung Steuerfachangestellter

Als Steuerfachangestellter erhältst Du eine fundierte Ausbildung, die praktische Erfahrung und theoretisches Wissen kombiniert. Du lernst die betrieblichen Abläufe in Steuerkanzleien kennen und erwirbst Kenntnisse im Steuerrecht, Rechnungswesen und Wirtschaftsrecht. Deine Arbeit umfasst unter anderem das Erstellen von Steuererklärungen und die Beratung von Mandanten. Nach der Ausbildung bieten sich Dir zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten, wie z.B. die Weiterbildung zum Steuerberater.

Übersicht

Eine Ausbildung zum Steuerfachangestellten kombiniert praxisnahe Erfahrung in einer Steuerkanzlei mit theoretischem Unterricht. Dabei lernst Du, Steuererklärungen zu erstellen, Bilanzen zu prüfen und Mandanten in steuerlichen Fragen zu beraten. Vorkenntnisse werden nicht benötigt, wodurch diese Ausbildung für jeden geeignet ist, der sich für Steuern und die Arbeit mit Zahlen interessiert.

Top Arbeitgeber in der Branche
KPMG Bei KPMG erhältst Du eine fundierte Ausbildung im Bereich Steuerberatung, die praxisorientiertes Lernen und exzellente Karrieremöglichkeiten kombiniert. Durch die Vielfalt der Kundenprojekte erweiterst Du kontinuierlich Dein fachliches Wissen und Deine Fähigkeiten.
Ernst & Young (EY) EY bietet Dir ein umfassendes Ausbildungsprogramm, das Dir von Anfang an praktische Einblicke in die Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung ermöglicht. Du profitierst von einem globalen Netzwerk und zahlreichen Weiterbildungs- und Entwicklungschancen.
PricewaterhouseCoopers (PwC) Mit PwC entscheidest Du Dich für eine Ausbildung bei einem der weltweit führenden Beratungsunternehmen, das Dir vielfältige Lernmöglichkeiten und spannende Projekte garantiert. PwC legt großen Wert auf Deine persönliche und berufliche Entwicklung und bietet Dir umfangreiche Unterstützung und Förderung.
Deine Karriere als Steuerfachangestellter

Bei deinem Ausbildungsplatz als Steuerfachangestellter bei unserer Musterfirma kannst Du eine vielseitige und spannende Ausbildung erwarten. Zu Beginn wirst Du einfache Aufgaben wie die Sortierung von Belegen und das Durchführen von Buchungen im System übernehmen. Dabei lernst Du die grundlegenden Abläufe und spezifizierst deine Kenntnisse im Umgang mit Steuer- und Finanzsoftware.

Im weiteren Verlauf wirst Du zunehmend anspruchsvollere Tätigkeiten übernehmen. Du wirst beispielsweise bei der Erstellung von Steuererklärungen mitarbeiten und Klienten bei steuerrechtlichen Fragestellungen unterstützen. Unter Anleitung erfahrener Mitarbeiter wirst Du lernen, Jahresabschlüsse vorzubereiten und steuerliche Vorschriften anzuwenden.

Gegen Ende deiner Ausbildung wirst Du in der Lage sein, eigenständig kleinere Mandate zu betreuen. Dabei stehst Du im direkten Kontakt mit Mandanten und berätst sie professionell. Durch die gezielte Förderung und die Teilnahme an internen und externen Schulungen wirst Du optimal auf die Abschlussprüfung vorbereitet.

Typische Aufgaben

Steuererklärungen vorbereiten

Buchhaltungsdaten verarbeiten

Korrespondenz mit Mandanten führen

Persönliche Beratungsgespräche unterstützen

Arbeitsbedingungen als Steuerfachangestellter

Als Steuerfachangestellter arbeitest Du typischerweise in einem Steuerbüro oder in der Buchhaltungsabteilung eines Unternehmens. Deine Arbeitszeit beträgt in der Regel 37 bis 40 Stunden pro Woche, wobei Du oft zu den üblichen Bürozeiten tätig bist. Die Arbeitsplätze sind meist modern ausgestattet mit Computern und spezieller Buchhaltungssoftware, wodurch der Arbeitsplatz sehr technologieorientiert ist.

Ein Vorteil der Arbeitsbedingungen ist die relativ feste Struktur der Arbeitszeiten, die es Dir ermöglicht, eine gute Work-Life-Balance zu erreichen. Zudem arbeitest Du in einer sauberen und ruhigen Umgebung, was die Konzentration erleichtert. Ein Nachteil könnte die überwiegend sitzende Tätigkeit sein, die auf Dauer zu gesundheitlichen Problemen führen kann, wenn keine Ausgleichsaktivitäten unternommen werden. Der enge Kontakt mit Klienten und die regelmäßige Arbeit mit Zahlen und Daten können ebenfalls stressig sein, insbesondere in der Steuererklärungszeit.

Ausbildungsangebot für Deine Karriere als Steuerfachangestellter

Während der Ausbildung zum Steuerfachangestellten erhältst Du eine umfassende Schulung in verschiedenen Bereichen des Steuerwesens. In der Berufsschule wirst Du theoretische Kenntnisse über das deutsche Steuersystem, Buchführung und Bilanzierung sowie Wirtschaftsrecht erwerben. Diese Fächer bereiten Dich darauf vor, Steuererklärungen zu erstellen und Mandanten fachgerecht zu beraten.

Praktische Lernphasen spielen ebenfalls eine zentrale Rolle und finden in Steuerbüros oder bei Steuerberatern statt. Dort wirst Du in die alltäglichen Aufgaben eines Steuerfachangestellten eingebunden, z.B. das Bearbeiten von Steuererklärungen, das Kontrolle von Steuerbescheiden und die Kommunikation mit Finanzämtern. Zusätzlich lernst Du den Umgang mit spezieller Software, die für die Buchhaltung und Steuerberatung unerlässlich ist.

Vorraussetzungen und Fähigkeiten

Zuverlässigkeit und Genauigkeit

Gute mathematische Fähigkeiten

Teamfähigkeit und Kommunikationsstärke

Gute schriftliche Ausdrucksfähigkeit

Ausbildungszeitraum

Die Ausbildung zum Steuerfachangestellten dauert in der Regel drei Jahre. Während dieser Zeit durchläufst Du verschiedene praktische und theoretische Phasen, die Dich auf Deine zukünftigen Aufgaben vorbereiten. Zu den Herausforderungen gehören das Erlernen komplexer steuerrechtlicher Bestimmungen sowie das korrekte Anwenden dieser in der Praxis.

Typischerweise musst Du auch mehrere Prüfungen bestehen, darunter eine Zwischenprüfung, die nach etwa anderthalb Jahren stattfindet, und die Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung. Gerade die Abschlussprüfung ist anspruchsvoll und umfasst schriftliche sowie mündliche Prüfungen in den Bereichen Steuerrecht, Rechnungswesen und Wirtschaftsrecht.

Entwicklungs und Fortbildungsmöglichkeiten

Das duale Ausbildungssystem zum Steuerfachangestellten bietet vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten und erfordert bestimmte Qualifikationen. Zu den Voraussetzungen gehören in der Regel:

  • Ein guter Schulabschluss, idealerweise Abitur oder Fachhochschulreife
  • Grundkenntnisse in Wirtschaft und Mathematik
  • Interesse an steuerlichen und rechtlichen Themen
  • Sorgfältiges und genaues Arbeiten
  • Gute Kommunikationsfähigkeiten

Im Rahmen der Ausbildung bieten sich verschiedene Entwicklungsmöglichkeiten, wie beispielsweise:

  • Fortbildungen zum Steuerfachwirt oder Bilanzbuchhalter
  • Weiterbildungen in spezialisierten Steuerbereichen
  • Teilnahme an Fachseminaren und Workshops
  • Aufstiegschancen innerhalb der Steuerberaterkanzlei
  • Option auf eine spätere Selbstständigkeit im Steuerwesen

Diese vielfältigen Chancen ermöglichen es Dir, Deine Karriere individuell zu gestalten und Dich je nach Interesse und Fähigkeiten weiterzubilden.

Steuerfachangestellter – Ausbildungsquiz

FAQs

Was macht ein Steuerfachangestellter?

Ein Steuerfachangestellter unterstützt Steuerberater bei der Beratung von Mandanten in steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Fragen. Du erstellst Steuererklärungen und Jahresabschlüsse und bist für die Buchführung verantwortlich.

Welche Voraussetzungen benötige ich für die Ausbildung zum Steuerfachangestellten?

In der Regel wird ein mittlerer Schulabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation vorausgesetzt. Gute Kenntnisse in Mathematik und Deutsch sind ebenfalls wichtig.

Wie lange dauert die Ausbildung zum Steuerfachangestellten?

Die Ausbildung zum Steuerfachangestellten dauert in der Regel drei Jahre. Eine Verkürzung der Ausbildungszeit ist unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Welche Karrierechancen habe ich nach der Ausbildung zum Steuerfachangestellten?

Nach der Ausbildung kannst Du Dich durch Weiterbildungen zum Steuerfachwirt oder Steuerberater qualifizieren. Auch ein Studium im Bereich Wirtschaftsprüfung oder Betriebswirtschaft steht Dir offen.

Lerne überall. Immer. Auf allen Geräten.

>