Ausbildung Technischer Modellbauer

fallback-cover

Beim Ausmisten Deines Zimmers stößt Du auf Spielzeuge aus Deiner Kindheit, mitunter befinden sich Malhefte, Puppen, Actionfiguren und zahlreiche andere Gegenstände. Während die meisten Sachen in der Spendentüte landen, ertappst Du Dich beim Inspizieren der Miniaturautos, mit denen Du so gerne gespielt hast. Dabei kommt Dir eine Frage in den Sinn. Wer ist eigentlich für die Anfertigung dieser Miniaturautos zuständig? Das fällt unter anderem in den Aufgabenbereich der Technischen Modellbauerin bzw. des technischen Modellbauers.
Die Tätigkeiten der Technischen Modellbauerin bzw. des Technischen Modellbauers sind vielseitig und reichen von der Anfertigung von Zeichnungen per Hand bis zu deren Qualitätskontrolle. Möglicherweise klingt dieser Job auch für Dich interessant. Bist Du körperlich belastbar und begeistert von Technik, bringst Du bereits die ersten Voraussetzungen für eine Ausbildung zur Technischen Modellbauerin bzw. zum Technischen Modelbauer mit.

Technische Modellbauerin / Technischer Modellbauer – Aufgaben & Tätigkeiten

Technische Modellbauerin / Technischer Modellbauer – Aufgaben & Tätigkeiten

Als Technische Modellbauerin oder Technischer Modellbauer stellst Du Modelle her, die zum Zwecke der Einzel- oder Serienanfertigung oder zur Präsentation von innovativen Ideen eingesetzt werden. Dabei fertigst Du Miniaturen, Prototypen und Gießformen von Bauteilen an, wie Karosserieteile, Kunststoffgehäusen etc.

Je nach Fachrichtung – Gießerei, Karosserie und Produktion oder Anschauung –unterscheiden sich die Aufgaben und Tätigkeiten der Technischen Modellbauerin bzw. des Technischen Modellbauers

Gießerei
Aufgaben und Tätigkeiten
  • Fertigung auf Grundlage von Konstruktionszeichnungen, Modelle für Gießereierzeugnisse
  • Erstellung von Fertigungsplänen und Festlegung von Fertigungsverfahren
  • Bearbeitung von Werkstoffen wie Hartholz, Kunststoffe oder Metall
  • Handhabung von computergesteuerten Maschinen und handgeführten Werkzeugen
Karosserie und Produktion
Aufgaben und Tätigkeiten
  • Herstellung von Modellen für Karosserieteilen, Produktionsmodellen, Formen- und Werkzeugbau
  • Bearbeitung von Werkstoffen wie Holz, Kunststoff, Metall oder plastische Formstoffe
  • Fertigung von maßstabsgerechten verkleinerten Designmodellen oder Urmodelle in Originalgröße
  • Handhabung von computergesteuerten Maschinen und handgeführten Werkzeugen
  • Kontrolle der Maße und Prüfung der Funktionsfähigkeit der Anfertigungen
  • Herstellung von speziellen Werkzeugen und Zubehörteile für die Produktion
Anschauung
Aufgaben und Tätigkeiten
  • Planung von maßstabsgetreuen Modellen von Innenräumen, Gebäuden, Maschinen, Fahrzeugen etc.
  • Gestaltung aus Holz, Kunststoff, Metall, Papier oder Pappe
  • Anfertigung von Zeichnungen per Hand und am Computer
  • Handhabung von rechnergestützten Verfahren und handgeführten Werkzeugen
  • Kontrolle der Parameter und Überprüfung der Funktionsfähigkeit von beweglichen Modellen
Technische Modellbauerin / Technischer Modellbauer – Ausbildung

Technische Modellbauerin / Technischer Modellbauer – Ausbildung

Die Ausbildung zur Technischen Modellbauerin bzw. zum Technischen Modellbauer dauert in der Regel 3,5 Jahre. Je nach individueller Situation und auf Antrag, kann die Ausbildungszeit auf 3 bis 2,5 Jahre verkürzt werden. Zur Technischen Modellbauerin bzw. zum Technischen Modellbauer erfolgt Deine Bildung als duale Auszubildende:r an zwei Lernorten:

  • Theorie in der Berufsschule
  • Praxis im Betrieb

Technische Modellbauerin / Technischer Modellbauer – Ausbildungsrahmenplan

Die folgende Tabelle gibt Dir eine Übersicht zum Ausbildungsrahmenplan aus dem

Beschluss der Kultusministerkonferenz (Stand: 23.04.2009) und Informationen bezüglich Inhalt der einzelnen Lehrjahre als Technische Modellbauerin bzw. Technischer Modellbauer.

Verlauf der Ausbildung zur Technischen Modellbauern bzw. zum Technischen Modellbauer Inhalt
1. Lehrjahr
  • Herstellen von Bauteilen durch Zerspanen
  • Urformverfahren bauteilbezogen auswählen
  • Planen und Herstellen von einfachen Modellen und Formen für Ur- und Umformbauteile
  • Herstellen von Bauteilen und Baugruppen durch Fügen
2. Lehrjahr
  • Herstellen von Bauteilen mit Werkzeugmaschinen
  • Modelle und Formen planen, herstellen, instand setzen und ändern
  • Muster und Prototypen planen und herstellen
  • Einzelteile auf numerisch gesteuerten Werkzeugmaschinen fertigen
  • Installieren und Inbetriebnehmen von Steuerungen an Einrichtungen des Modellbaus

Ab dem dritten Lehrjahr teilen sich die Aufgabenbereiche der jeweiligen Fachrichtungen. Wenn Dich die Gießerei interessiert, dann erwartet Dich als Technische Modellbauerin bzw. Technischer Modellbauer folgende Beschäftigung:

Fachrichtung Gießerei
3. Lehrjahr
  • Planen und Herstellen von Gießereimodelleinrichtungen zum Handformen
  • Planen und Herstellen von Gießereimodelleinrichtungen zum Maschinenformen
  • Planen und Herstellen von Gießereimodelleinrichtungen mittels rechnergestützter Fertigung
  • Planen und Herstellen von Dauerformen für metallische Bauteile
4. Lehrjahr
  • Prüfen von Modelleinrichtungen und Dauerformen
  • Planen und Herstellen von Vorrichtungen, Lehren und Schablonen für den Fertigungsprozess
Du hast eine Leidenschaft für die Karosserie? Dann kannst Du Dich mit einer Ausbildung zur Technischen Modellbauerin bzw. zum Technischer Modellbauer in der Fachrichtung Karosserie und Produktion auf diese Aufgaben freuen:
Fachrichtung Karosserie und Produktion
3. Lehrjahr
  • Planen und Herstellen von Karosserie-Designmodellen
  • Planen und Herstellen von Karosserie- oder Produktionsmodellen mittels rechnergestützter Fertigung
  • Planen und Herstellen von Datenkontrollmodellen, Lehren oder Vorrichtungen
  • Planen und Herstellen von Produktionsmodellen
4. Lehrjahr
  • Prüfen und Digitalisieren von Karosserie- oder Produktionsmodellen
  • Herstellen von Karosserieprototypen und Teilen
In der Anschauung planst und gestaltest Du maßstabsgetreue Modelle von Innenräumen, Gebäuden, Brücken, Maschinen und ähnlichen Objekten. Als Technische Modellbauerin bzw. Technischer Modellbauer in der Fachrichtung Anschauung lernst Du:
Fachrichtung Anschauung
3. Lehrjahr
  • Planen und Herstellen von Architekturmodellen
  • Oberflächen von Anschauungsmodellen gestalten und behandeln
  • Planen und Herstellen von Designmodellen
  • Planen und Herstellen von Anschauungsmodellen mittels rechnergestützter Fertigung
4. Lehrjahr
  • Planen und Herstellen von Funktionsmodellen
  • Planen und Herstellen von Maschinen-, Anlagen- und Verkehrsmodellen

Technische Modellbauerin / Technischer Modellbauer – Gehalt


Während der Ausbildung hängt Deine Vergütung davon ab, ob Du im Handwerk oder in der Industrie tätig bist. In der unten stehenden Tabelle findest Du die Gehaltsspanne der einzelnen Ausbildungsjahre der Technischen Modellbauerin bzw. des Technischen Modelbauers.
Ausbildungsjahre Brutto-Gehalt im Monat
1. Ausbildungsjahr 620 bis 1.045 Euro
2. Ausbildungsjahr 730 bis 1.102 Euro
3. Ausbildungsjahr 820 bis 1.199 Euro
4. Ausbildungsjahr 840 bis 1.264 Euro
Nachdem Du Deine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hast, ändert sich auch Dein Gehalt als ausgelernte Technische Modellbauerin bzw. ausgelernter Technischer Modellbauer. Dein Einstiegsgehalt liegt zwischen 1.700 Euro und 2.200 Euro brutto.

Technische Modellbauerin / Technischer Modellbauer – Meister Gehalt

Je länger Du berufstätig bist, desto mehr Verantwortung wird Dir in der Regel zugesprochen. Dabei ergeben sich auch Gehaltserhöhungen. So kannst Du monatlich bis zu 3.000 Euro brutto verdienen.
Du möchtest Führungspositionen einnehmen? Dann kannst Du Dich mit einer Weiterbildung zur Meisterin bzw. zum Meister von anderen abzeichnen. In der Regel liegt das Meistergehalt zwischen 3.340 Euro und 3.630 Euro brutto im Monat. Je nach Betrieb kann der monatliche Gehalt auch bis zu 4.000 Euro brutto steigen.

Technische Modellbauerin / Technischer Modellbauer – Jobs und mögliche Ausbildungsbetriebe

Entsprechend der Fachrichtung, für die Du Dich interessierst, musst Du Deine Bewerbung beim passenden Betrieb für den Job einreichen. Folglich entscheidet sich damit auch Dein Ausbildungsort – Werkstätte, Werkhallen oder Büroräume?
In der Tabelle sind die drei Fachrichtungen Gießerei, Karosserie und Produktion und Anschauung der Technischen Modellbauerin bzw. des Technischen Modellbauers im Hinblick auf Beschäftigungsbetriebe und Ausbildungsorte zusammengefasst.
Fachrichtung Beschäftigungsbetriebe Ausbildungsorte
Gießerei
  • Gießereien
  • Betriebe in Modell-, Formen- und Musterbau
  • Werkstätte und Werkhallen
Karosserie und Produktion
  • Kraftfahrzeuggewerbe
  • Maschinenbaugewerbe
  • Werkstätte und Werkhallen
Anschauung
  • Ingenieur- und Architekturbüros
  • Betriebe in Modell-, Formen- und Musterbau
  • Werkstätte
  • Büroräume

Technische Modellbauern / Technischer Modellbauer – Weiterbildung

Nach Deiner erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung und mit mehrjähriger Berufserfahrung als Technische Modellbauerin bzw. Technischer Modellbauer kannst Du mit Fort- und Weiterbildungen Dein Lebenslauf abwechslungsreich gestalten.


Mit Anpassungsqualifizierungen kannst Du Deine beruflichen Kompetenzen erweitern oder der technischen Entwicklung anpassen. Als ausgelernte Technische Modellbauerin bzw. ausgelernter Technischer Modellbauer bieten sich folgende berufliche Anpassungen an:


  • Computer Aideded Design (CAD)
  • NC-/CNC-Technik – Anwendung und Betrieb (Computerunterstütze Numerische Maschinensteuerung)
  • Spanende Metallverformung (Drehen, Fräsen)
  • Metallbearbeitung und -verarbeitung (allgemein)
  • Holzkunde, Holzbearbeitung und -verarbeitung (allgemein)
  • Kunststoffkunde, Kunststoffbearbeitung und -verarbeitung (allgemein)

Du kannst Dich unter anderem in dem Betrieb, in dem Du arbeitest, zur Ausbilderin oder zum Ausbilder von zukünftigen Lehrlingen fortbilden. Dafür führt der Weg in handwerklichen Berufen in der Regel über die Meisterprüfung.


Du willst das Sagen haben? Ohne Meistertitel darfst Du als ausgelernte:r Technische Modellbauerin bzw. Technischer Modellbauer mit mehrjähriger Erfahrung auch Deinen eigenen Betrieb selbstständig führen.


Ebenso hast Du die Möglichkeit, Dich mit einem anschließenden Studium beruflich weiterzuentwickeln. Passende Studiengänge für Personen, die eine Ausbildung zur Technischen Modellbauerin bzw. zum Technischen Modellbauer gemacht haben, sind:


  • Maschinenbau
  • Metallurgie
  • Konstruktions- und Fertigungstechnik
  • Produktentwicklung
Technische Modellbauerin / Technischer Modellbauer – Voraussetzungen

Technische Modellbauerin / Technischer Modellbauer – Voraussetzungen

Rechtlich ist für die Ausbildung zur Technischen Modellbauerin oder zum Technischen Modellbauer kein bestimmter Schulabschluss notwendig. Jedoch stellen Betriebe überwiegend Bewerberinnen und Bewerber mit einem mittleren Bildungsabschluss ein.

Wenn Du Dich für die Ausbildung zur Technischen Modellbauerin bzw. zum Technischen Modellbauer interessiert, solltest Du auch die folgenden Fähigkeiten und Fertigkeiten mitbringen.


  • Genaues und sorgfältiges Arbeiten: Konstruktionszeichnungen werden zur Anfertigung der Modelle und schlussendlich für das Endprodukt verwendet. Fehler könnten und würden fatale Folgen mit sich bringen.
  • IT-Verständnis: Immer mehr Konstruktionen und Skizzen werden heutzutage über CAD-Programme angefertigt. Ein Grundverständnis für Technik und Computer solltest Du mitbringen.
  • Dreidimensionales Denken: Von der Idee bis hin zur Anfertigung, dreidimensionales Denken ist wichtig, für die Umsetzung.
  • Körperliche Belastbarkeit: Die Arbeit mit verschiedenen Werkstoffen wie Holz und Metall kann auf Dauer belastend für den Körper sein. Eine gute körperliche Fitness ist von Vorteil
  • Hohe Kreativität: Für die Umsetzung von manchen Ideen müssen spezielle Werkzeuge und/oder Zubehörteile hergestellt werden. Hier ist auch Kreativität gefragt.
  • Logisches Denken und mathematisches Verständnis: Da Du mit Maßstäben arbeitest, nötige Rohstoffmengen ausrechnest und bei der Anfertigung von Modellen auf die Funktionsfähigkeit von Modellen achten musst, ist logisches Denken und ein mathematisches Verständnis zwingend notwendig.

Technische Modellbauerin / Technischer Modellbauer – Einstellungstest

Beim Auswahlverfahren bereiten einige Betriebe und Unternehmen ein Einstellungstest vor. Dabei werden die Leistungen unter den Bewerberinnen und Bewerber verglichen und erfasst, um festzustellen, wer die Voraussetzungen für eine Ausbildung zur Technischen Modellbauerin oder zum Technischen Modellbauer erfüllt.

Bei einem Einstellungstest im technischen Bereich können Fragen und Aufgaben zu den folgenden Themenbereichen behandelt werden:

  • Allgemeinbildung mit den Schwerpunkten in:
    • Naturwissenschaften
    • Medien
    • Computer
    • Technik
  • Räumliches Vorstellungsvermögen
  • Logisch-analytisches Denkvermögen
  • Mathematik
  • Textverständnis

Technische Modellbauerin / Technischer Modellbauer – Steckbrief

  • Technische Modellbauerin bzw. Technischer Modelbauer – Aufgaben & Tätigkeiten:
    • Gießerei
      • z. B. Fertigung auf Grundlage von Konstruktionszeichnungen, Modelle für Gießereierzeugnisse
    • Karosserie und Produktion
      • z. B. Herstellung von Modellen für Karosserieteilen, Produktionsmodellen, Formen- und Werkzeugbau
    • Anschauung
      • z. B. Planung von maßstabsgetreuen Modellen von Innenräumen, Gebäuden, Maschinen, Fahrzeugen etc.
  • Technische Modellbauerin bzw. Technischer Modellbauer – Ausbildung:
    • Dauer: 3,5 Jahre
    • Aufbau: dual
  • Technische Modellbauerin bzw. Technischer Modellbauer – Gehalt beim Berufseinstieg:
    • zwischen 1.700 Euro und 2.200 Euro brutto im Monat
  • Technische Modellbauerin bzw. Technischer Modellbauer – Meister Gehalt:
    • in der Regel zwischen 3.340 Euro und 3.630 Euro brutto im Monat
  • Technische Modellbauerin bzw. Technischer Modellbauer – Jobs und Mögliche Ausbildungsbetriebe:
    • Gießereien
    • Kraftfahrzeug- oder Maschinenbaugewerbe
    • Ingenieur- oder Architekturbüros
    • Betriebe in Modell-, Formen- und Musterbau
  • Technische Modellbauerin bzw. Technischer Modellbauer – Weiterbildung:
    • Meister:in
    • Ausbilder:in für zukünftige Lehrlinge
    • anschließendes Studium in der Technik
  • Technische Modellbauerin bzw. Technischer Modellbauer – Voraussetzungen:
    • Technisches Verständnis
    • Arbeitsgenauigkeit und Sorgfalt
    • Interesse an der Entwicklung, Gestaltung und Herstellung von Modellen
  • Technische Modellbauerin bzw. Technischer Modellbauer – Einstellungstest:
    • Allgemeinbildung
    • Räumliches Vorstellungsvermögen
    • Logisch-analytisches Denkvermögen
    • Mathematik
    • Textverständnis

FAQs

Die Ausbildung zum Technischen Modellbauer bzw. zur Technischen Modellbauerin dauert in der Regel 3,5 Jahre.

Als Technischer Modellbauer bzw. Modellbauerin sollten Sie gute handwerkliche Fähigkeiten, räumliches Vorstellungsvermögen, technisches Verständnis und Präzision mitbringen. Zudem sind Kenntnisse in Mathematik, Physik und Informatik hilfreich.

Es gibt verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten nach der Ausbildung zur Technischen Modellbauerin bzw. zum Technischen Modellbauer. Einige Beispiele sind: 1. Techniker/in Fachrichtung Modelltechnik 2. Meister/in – Modellbau 3. Studium im Bereich Modellbau, Design oder Ingenieurwesen 4. Spezialisierungskurse wie CAD/CAM, 3D-Druck oder Rapid Prototyping.

Das durchschnittliche Gehalt eines Technischen Modellbauers beträgt in Deutschland etwa 2.200 bis 2.800 Euro brutto pro Monat. Es kann jedoch je nach Erfahrung, Region und spezifischen Fähigkeiten variieren.
>